RSS-Feed

Intermission#3 – Rage Version

Veröffentlicht am

Ich stehe auf gute Werbung. Mal ist es die schiere Idee, die begeistern kann, mal ist es die pompöse Aufmachung, mal einfach der Aufwand, den man durch jede Sekunde, jede Pore des Clips sehen kann.  Es gibt so gute Werbung, dass nachdem man sie gesehen hat, nicht unbedingt das Produkt haben will sondern sich selbst, auch wenn nur ein Stückchen, iwie verändern möchte.  Es gibt Werbung, die clever ist, die witzig ist, traurig oder erschütternd. Das geht, weil oft viele kreative Köpfe diese Werbung austüfteln. Was sich Coca Cola bei ihrer aktuellen Werbung gedacht hat, weiß ich nicht. Vllt haben sie gesagt: „Wir sind DER Konzern. Wir wollen einen Image-Wechsel. Wir stehen zwar für Tod, Verderben und rücksichtslosen Kapitalismus, aber das ist uns egal, so lange diese Idioten denken, dass wir total super sind.“

Als ob die mehr als fragwürdige Message nicht ausreichen würde, ist der Werbespot an sich auch einfach schlecht gemacht. Kinderchöre sind ausgelutscht. Die Happy-Go-Lucky Phrasen stinken parallel zu den Abgasen, die der C&C Konzern produziert, gen Himmel. Was aber eigentlich fast(?) noch schlimmer ist, ist die Reaktion auf den Spot durch die YT-Kommentatoren. Natürlich darf man bei dieser Gruppe „Menschen“ keine allzu großen Ansprüchen stellen, was Intellekt und Wortwahl angeht, aber in diesem speziellen Fall bekomm ich so eine Rage, dass mir ein Hoden platzen könnte:

Ihr hab Recht unsere Welt ist schrecklich !

Es sterben Menschen, aufgrund fehlender Lebensmittel.

Unzählig viele Menschen kommen in Kriegen um Leben.

Sicherlich trägt Cola dabei auch viel zu

doch Leute….

Ich habe das Gefühl das viele hier nicht den Sinn von der Werbung richtig erkennen.

Es geht darum über das Elend hinwegzusehen… es ist hart doch anders kann man Probleme nicht anpacken.

Es heist doch immer lieber optimist als pesimist.

Wenn alle Menschen mit einer anderen Einstellung denken

Besonders das perfide „Es geht darum über das Elend hinwegzusehen“ lässt sich quasi wie ein Metakommentar und ist deshalb unfreiwillig komisch. Falls diese Aussage ironisch sein sollte, bräuchte man ein Elektronenmikroskop um diese Ironie zu finden.

Dieser Beitrag hat 44x „Thumbs up“ bekommen. Vier und vierzig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: