RSS-Feed

Mann nach Trauminduktion verstorben

Veröffentlicht am

Wuppertal – Ein 55-jähriger Mann verstarb letzten Donnerstag nachdem er sich selbst eine Dosis Morphidat verabreicht hatte. Das Medikament, welches erst Ende letzten Jahres auf den Markt kam, dient zur Kontrolle von Träumen in bestimmten Schlafphasen. Bereits vor wenigen Monaten kam es zu Komplikationen bei anderen Patienten, die das Medikament eingenommen hatten. So konnte eine Frau aus Köln erst in einem Krankenhaus wiederbelebt werden. Eine Stellungnahme des Herstellers des Präparates  gab es bisher noch nicht. Der 55-jährige Mann aus Wuppertal hinterlässt eine Frau und einen Sohn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: